Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek war eine Gruppe engagierter Schülerinnen und Schüler des Clara-Schumann-Gymnasiums in Holzwickede drei Tage zu Gast in Berlin. Die Schülerinnen und Schüler sind in der Schülervertretung aktiv.

Die jungen Leute vom Clara-Schumann-Gymnasium faden Berlin cool. (Fotos: BPA)

Die jungen Leute vom Clara-Schumann-Gymnasium faden Berlin cool. (Fotos: BPA)

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit zur Besuchergruppe zählten auch Schülerinnen und Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums, ebenfalls in der Schülervertretung aktiv, und Angehörige der Polizei Unna.

Auf dem Programm der politischen Bildungsfahrt, die vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung organisiert wurde, stand vor allem der Besuch des Deutschen Bundestages. So hatte die Gruppe die Gelegenheit, in einer einstündigen Diskussion mit ihrem Wahlkreisabgeordneten mehr über seine Arbeit als Parlamentarier zu erfahren und über aktuelle politische Themen zu diskutieren. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer die Reichstagskuppel besichtigen und eine Plenarsitzung des Deutschen Bundetages besuchen.

Unnas EBG stand ihnen da in nichts nach und ließ sich vor demselben attraktiven Hintergrund ablichten.

Unnas EBG stand ihnen da in nichts nach und ließ sich vor demselben attraktiven Hintergrund ablichten.

Weitere Programmpunkte der Reise waren eine an politischen Gesichtspunkten orientierte Stadtrundfahrt sowie eine Führung mit Informationsgespräch in der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen, der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Außerdem besuchte die Gruppe das Denkmal für die ermordeten Juden Europas und hielt Informationsgespräche im Bundesrat und im Willy-Brandt-Haus.

Dieses Bild wollten sich auch die Unnaer Polizisten beim Besuch in der Hauptstadt gönnen.

Dieses Bild wollten sich auch die Unnaer Polizisten beim Besuch in der Hauptstadt gönnen.

 

 

 

 

 

 

 

Alle Teilnehmer der politischen Bildungsreise zeigten sich begeistert angesichts des umfangreichen Programms und der Betreuung durch ihren Bundestagsabgeordneten. Als Fazit bemerkte Oliver Kaczmarek: „Ich freue mich über so viel politisches Interesse und Engagement und hoffe, dass die Gruppe spannende Einsichten und Anregungen mit nach Hause genommen hat.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.