Die VHS-Institution Jürgen Lichte geht in den Ruhestand

Da geht eine richtige Institution: Jürgen Lichte, Studienbereichsleiter Kulturelle Bildung bei der VHS, war fast 35 Jahre in der VHS Unna Fröndenberg Holzwickede tätig. In der letzten Sitzung des VHS-Ausschusses wurde er vom Vorsitzenden Werner Porzybot, VHS Leiterin Rita Weißenberg und Dezernent Uwe Kornatz in den Ruhestand verabschiedet.

In seiner Laudatio würdigte Vorsitzender Werner Porzybot den Auf- und Ausbau des Bereiches Kulturelle Bildung zu seiner heutigen Stärke. Jürgen Lichte hat dabei die von ihm geleiteten Studienbereiche vorbildlich zukunftsorientiert aufgestellt. Insbesondere die Angebote „Deutsch lernen“, die Beratung von Migrantinnen und Migranten sowie die Abnahme der Deutschprüfungen waren ihm immer ein wichtiges Anliegen und haben der VHS Unna Fröndenberg Holzwickede durch seine Arbeit einen guten Ruf eingebracht.

Die Mitglieder des VHS-Ausschusses wünschen Jürgen Lichte für seinen weiteren Lebensweg alles Gute. Und Unnas Musikfreunde dürfen sich freuen, denn Jürgen hat nun wieder vermehrt Zeit, sich der Gitarre zu widmen, deren Spiel er seit vielen Jahren virtuos beherrscht.

von links nach rechts: Ausschussvorsitzender Werner Porzybot, Jürgen Lichte (VHS), Rita Weißenberg (Leiterin VHS), Dezernent Uwe Kornatz . (Foto: Stadt Unna)

von links nach rechts: Ausschussvorsitzender Werner Porzybot, Jürgen Lichte (VHS), Rita Weißenberg (Leiterin VHS), Dezernent Uwe Kornatz . (Foto: Stadt Unna)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.