Jetzt wird die Ahornstraße noch „winterfest“ gemacht

In der nächsten Woche (18. bis  22. November 2013) beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndeckschicht der Ahornstraße zwischen den Einmündungen Hertingerstraße und Lärchenweg. Die Fertigstellung ist witterungsabhängig nach etwa 4 Wochen Bauzeit geplant.

In dieser Zeit sollen die Zufahrten zu den Grundstücken weitestgehend nutzbar bleiben. Im Baubereich wird die Fahrbahn für die Dauer der Bauarbeiten halbseitig für den Verkehr gesperrt. Hierbei wird der Richtung Feldstraße fließende Verkehr durch die Baustelle geleitet, die Gegenrichtung wird ab der Eichenstraße umgeleitet. Die Kreisstadt Unna und das beauftragte Unternehmen werden die anstehenden Bauarbeiten zügig und möglichst ohne größere Beeinträchtigungen für die Anlieger durchführen.

Zunächst werden im gesamten Baubereich punktuelle Ausbesserungsarbeiten vorgenommen. Nach dem Ende dieser Vorarbeiten wird die Fahrbahn großflächig abgefräst. Aufgrund des damit verbundenen Maschineneinsatzes ist an diesem Tag bei der Nutzung der Grundstückszufahrten mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Es folgen Regulierungsarbeiten an den Schachtabdeckungen sowie abschließend die Herstellung der neuen Asphaltoberfläche.

Verfahrensbedingt ist nach dem Asphalteinbau eine Befahrung der neu hergestellten Schicht für etwa 24 Stunden ausgeschlossen. Die jeweiligen Grundstückszufahrten sind daher in diesem begrenzten Zeitraum nicht nutzbar. Das ausführende Unternehmen wird die betroffenen Anwohner jedoch rechtzeitig über den genauen Asphaltierungstermin und die damit verbundenen Einschränkungen informieren.

Für Rückfragen steht der Bauleiter Tobias Koke, Bereich Verkehrsplanung und Tiefbau der Kreisstadt Unna, unter der Tel. 02303/103-662 oder E-Mail: tobias.koke@stadt-unna.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.