Ganz stolz auf zwei tolle Schilderbäume

„Häh, und das wird ein Schilderbaum?“ So die kritische Nachfrage am Montagmorgen in der letzen Woche. Nach vier Tagen Sägen, Schrauben, Hämmern und Streichen stand fest:  ja, es werden sogar zwei Schilderbäume. Zwei bunte und praktische Wegweiser für das Quartier Berliner Allee. Mit ganz viel Stolz präsentierten die jungen Handwerker ihr Werk, zunächst ihren Eltern und jetzt auch der Öffentlichkeit.

Der Bau der Schilderbäume war aber nur der erste Teil. An allen Tagen wurde nach der Arbeit zusammen gekocht und gemeinsam gegessen. So haben die Jungs nicht nur gelernt, dass man Holz nur in eine Richtung schleift, sondern auch was der Unterschied zwischen Margarine und Butter ist.

Quartiersmanager Stefan Hemke und Marta Zasina-Wilk, Jugendreferentin des Evangelischen Gemeindezentrums „Brücke“, hatten die Idee zu diesem Projekt. Gezahlt wurden die Materialien für dieses Projekt aus dem Verfügungsfond, den der Initiativkreis des Quartiersprojekts „Zukunft Berliner Allee“ eingerichtet hat.

Foto: Stadt Unna

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.