Ausstellung über Portugals große Entdecker-Tradition

Portugal, dem, wenn man so will Gastgeber der interkulturellen Woche In Unna, ist eine interessante Ausstellung gewidmet. Sie zeigt Bilder von Fundstücken und anderen Entdeckungen, die von portugiesischen Seefahrern zusammengetragen wurden und informiert über Fado, den typisch portugiesischen Musikstil.

Die Ausstellung wird am Freitag, 20. September 2013, um 19.30 Uhr durch die Stellvertretende Bürgermeisterin der Kreisstadt Unna, Renate Nick, und der Generalkonsulin des portugiesichen Konsulates Düsseldorf, Maria Manuel Durão eröffnet. Die Eröffnungsveranstaltung wird moderiert von Frau Anabela Dias de Oliveira und mit portugiesischer Musik von João dos Santos umrahmt.

Im 14. Jahrhundert war Portugal die bedeutendste Seefahrernation Europas. Kolonien wurden in Südamerika, China, Indien und in anderen Ländern und Regionen erobert. Relikte der Kolonialzeit kann man noch heute in den Museen des Landes sowie in den portugiesischen Städten begutachten. Zahlreiche Entdeckungen werden den portugiesischen Seefahrern zugeschrieben.

Fado ist ein portugiesischer Musikstil und Vortragsgenre. Werke dieses Stils handeln meist von unglücklicher Liebe, sozialen Missständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.