Helle Aufregung über Fingerzeige und mangelnde Kanzler-Gene

Es ist wirklich putzig, wie alle Welt schier reflexartig auf alles reagiert, was Peer Steinbrück öffentlich macht, Hauptsache dies alles kann medial wie zwischenmenschlich gegen ihn verwendet werden. Nun hat er sich bei einem Fotoshooting mit bekannten Fingerzeigen und unamüsiertem Gesichtsausdruck pantomimisch gegen eine gewisse Art von Ver-Öffentlichungen ausgesprochen unausgesprochen ausgesprochen und schon tobt wieder die allesbesserwissende Horde von Ungeistern: Der hat kein Kanzler-Gen, der hat keine Manieren, so was gehört sich nicht, nun darf er aber ganz bestimmt kein Kanzler mehr werden! Niedlich vor allem Bubi Rösler, dessen Empörung ebenso unschuldig wirkt wie bengelig.

Und daher beginnen wir eine kleine Galerie der Fingerzeiger mit seinem Spitzenkandidaten Rainer Brüderle, dessen untadelige Manieren gerade gegenüber dem weiblichen Geschlechte nach ausreichendem Weingenuss ja über die Grenzen seines Heimatlandes berühmt sind.Rainer Brüderle redet gern mal mimisch deutlich.

Rainer Brüderle redet gern mal mimisch deutlich.

 

 

Und dann hätten wir noch diesen Herrn, dessen Manieren in jeder Hinsicht nicht zu kritisieren waren, der seine Ehefrau verehrte und ein ganzes Saubermenschenland mit seiner speziellen Art die heimische Musikfarbe zu bedienen pflegte und es begeisterte. Er starb leider vor zehn Jahren und einem Tag:

Er konnte auch mal sehr deutlich werden: Jphnny Cash.

Er konnte auch mal sehr deutlich werden: Johnny Cash.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann hätten wir hier noch einen Herrn, dessen Manieren ich nicht wirklich beurteilen kann, der sich auch nur holperig artikuliert, der aber rein instinktmäßig uns allen ziemlich überlegen ist.

Seinen Namen kenne ich leider nicht, aber seine Gestik sagt alles.

Seinen Namen kenne ich leider nicht, aber seine Gestik sagt alles.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.