Freie Fahrt für freie Radler/Innen: 6 Umlaufsperren spurlos weg

Die Kreisstadt Unna hat in den Bereichen Stadtmitte und Königsborn an sechs Stellen sogenannte Umlaufsperren (die sollten einst das flotte Mofafahren unterbinden) abgebaut und teilweise durch Poller ersetzt. Die Radwegeverbindung zwischen Jasminweg und Viktoriastraße ist über neue Beschilderung wieder durchgängig befahrbar.

Zusammen mit dem Beirat FahrRad und dem ADFC hatte die Kreisstadt Unna ein Umlaufsperren-Programm aufgestellt. Ziel war es, Unnas Radwegeverbindungen den geänderten Anforderungen an Passierbarkeit anzugleichen. Früher wurde dem Drahtesel in der Öffentlichkeit kaum Beachtung geschenkt. Heute steht der Radverkehr viel stärker im Fokus. Fahrräder mit breiten Kinderanhängern sind keine Seltenheit mehr. Nicht zuletzt benötigen auf gemeinsamen Geh- und Radwegen auch noch Rollstühle und Kinderwagen bestimmte Mindestbreiten.

Von den seinerzeit ermittelten Standorten mit Behinderungen für den Radverkehr waren noch vierzehn als umzubauen übrig geblieben.

In den letzten Wochen hat die Kreisstadt Unna dem verstärkt Rechnung getragen und vorerst in den Bereichen Stadtmitte und Königsborn an insgesamt 6 Standorten Umlaufsperren abgebaut. In der Hermannstraße, an der Feldstraße und im Bornekamp wurden die Umlaufsperren ersatzlos entfernt. In der Dorotheenstraße sowie in der Verbindung von Peukinger Weg und Klopstockstraße wurden an drei Stellen die Umlaufsperren durch Poller ersetzt, die Durchfahrtbreite beträgt dort jetzt stets mindestens 1,50 Meter.

Auf der Radwegeverbindung zwischen Jasminweg und Viktoriastraße wurden Fahrradfahrer genötigt abzusteigen und zu schieben. Das ist jetzt vorbei. Die Radler können jetzt wieder ohne Unterbrechung durchfahren. Auf die unübersichtliche Haarnadelkurve nahe des Jasminwegs weisen Gefahrenschilder hin.

Die Umlaufsperren an weiteren sieben Standorten will die Kreisstadt Unna im kommenden Jahr abarbeiten.

Nun stehen an sechs Stellen solche Poller. Die sind leicht zu umfahren. (Fotos: Stadt Unna)

Nun stehen an sechs Stellen solche Poller. Die sind leicht zu umfahren. (Fotos: Stadt Unna)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.