Roger …! Jürgen Schäpermeier verspricht: Datenautobahn für Kessebüren kommt

Der Ortsteil Unna-Kessebüren bekommt den Anschluss an die Datenautobahn. Und die Dorfbewohner müssen keine Anschlusskosten für die Breitbandkommunikation bezahlen. Dies sicherte heute (20. Juli) Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Unna vor Ort zu.

Die Garantie ist eine Bestätigung für die Mühe von Ortsvorsteher Gerd Heckmann und seinen Mitstreitern, die seit einem Monat Vorverträge für den Breitbandanschluss sammeln. 110 entsprechende Verträge hatten sie bis Samstagmorgen schon zusammen. Weitere kamen dazu, als die Vertreter der Stadtwerke Unna und des kommunalen Providers HeLi NET heute morgen vor der Metzgerei Brackelmann über das Angebot informierten . Die beiden kommunalen Unternehmen werden die lahme Internet-Verbindung, unter der die Kessebürener leiden, flott machen. Die Stadtwerke Unna ziehen eine Glasfaser-Verbindung bis ins Dorf, HeLi NET sorgt für die nötige Technik und die Providerangebote von Telefon bis hin zum VDSL-Internet.

Mindestens 120 Vorverträge war die Grenze, um die Investition für Kessebüren zu rechtfertigen, ab 150 Interessenten sollten die Anschlusskosten entfallen. Angesichts der bisherigen Nachfrage waren der Stadtwerke-Chef, der Ortsvorsteher und HeLi NET-Geschäftsführer Ralf Schütte heute sicher: Diese Ziele werden erreicht. „Das Projekt Kessebüren wird realisiert und wir garantieren auch, dass keine Anschlusskosten anfallen, das Risiko übernehmen wir“, bestätigte Jürgen Schäpermeier. Die Datenanbindung von Kessebüren hat für den kommunalen Energiedienstleister Modellcharakter für die Versorgung des ländlichen Raumes. Es dürfe keine „digitale Spaltung“ zwischen dem breitbandversorgten Zentrum und Unnas Dörfern geben, sagt Schäpermeier.

Zahlreiche Fragen von Kessebürenern konnten heute die HeLi NET-Fachleute Christiane Hellmich und Klaus Tibbe zusammen mit dem Leiter Nachrichtentechnik der Stadtwerke Unna, Karsten Pfützner, klären. Die Mitnahme der Telefonnummern ist problemlos möglich, selbst T-online-Mailadressen können weiter genutzt werden. Den Breitbandanschluss nur für das Telefon zu nutzen ist natürlich möglich, mehrere Rufnummern sind kein Problem. Verbindungsgeräte wie etwa Router können natürlich direkt bestellt werden, wenn die bisherige Technik nicht reicht. Und der Anschluss bietet bis zu 50 Mbit/s – das hundertfache dessen, was bisher in Kessebüren an Datentransfer möglich ist.

Der Vater, dessen Tochter am Unnaer Gymnasium erfolgreich eine Schülerfirma mit Gleichaltrigen managt, wartet darauf sehnlichst: „Die Kinder lernen doch heute schon regelmäßig mit Hilfe des Internets.“ Und der städtische Grünpflege-Experte, der bisher im heimischen Kessebüren keine Internet-Probleme hatte („ich surfe wenig“) unterschreibt den Vertrag aus einem simplen Grund: „Fürs gleiche Geld bekomme ich dann viel mehr Leistung“.

Für alle Kessebürener, die noch Fragen haben, stehen die Experten in den nächsten Tagen gerne zur Verfügung:

 HeLi NET Telekommunikation GmbH & Co. KG,

Klaus Tibbe

Tel. 02381 874-3050

E-Mail: tibbe@helinet.de

Stadtwerke Unna GmbH,

Karsten Pfützner

Tel. 02303 2001-413

E-Mail: karsten.pfuetzner@sw-unna.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.