Generali sponsort Unnas modellhaften Weg zur Stadt der Generationen

Loring Sittler, Leiter des Generali Zukunftsfonds, Bürgermeister Werner Kolter sowie Dr. Arthur Frischkopf und Helmut Eichhorst vom Forum Generationen Unna unterzeichneten heute (10. Juli 2013) die Fördervereinbarung zur Unterstützung des Demographieprozesses in Unna. Loring Sittler hob hervor, dass “die intensive Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und dem Forum Generationen Unna – als Initiative der Bürgerschaft – bundesweit Modellcharakter hat“.

Der Generali Zukunftsfonds fördert das Unnaer Projekt „Bürgerbewegtes Unna“ über einen Bewilligungszeitraum von drei Jahren mit einem Betrag von insgesamt 89020 Euro. Hierbei handelt es sich um eine Anteilsfinanzierung, weitere Mittel müssen über Sponsoring eingeworben werden, so dass insgesamt 148200 Euro zur Verfügung stünden. Bürgermeister Werner Kolter betonte: „Es ist wichtig, bürgerschaftliches Engagement in die zukünftige Entwicklung unserer Stadt einzubeziehen. Ich freue mich, dass dies durch den Generali Zukunftsfonds unterstützt wird.“

Die Generali Deutschland Holding AG fördert bürgerschaftliches Engagement der Generation 55plus mit dem Generali Zukunftsfonds.

Zentrale Ziele des Fonds sind:

  • die Sensibilisierung für das Thema;
  • die Gewinnung von Menschen der Generation 55plus sowie;
  • die Vernetzung von bürgerschaftlich Engagierten und hauptberuflich tätigen Personen.

Der demographische Wandel tangiert nahezu alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Auch in Unna wird die Zahl der Einwohner weiter abnehmen. Gleichzeitig wird sich die Bevölkerungsstruktur verändern. Immer weniger junge Menschen werden in Zukunft mit immer mehr älteren Menschen zusammenleben. Darüber hinaus werden die Formen des Zusammenlebens vielfältiger. Die Auswirkungen können nur durch die Vernetzung vieler gesellschaftlicher Akteure sowie der stärkeren Einbindung bürgerschaftlichen Engagements erfolgreich gemeistert werden.

Aus diesem Grund haben das Forum Generationen Unna und die Kreisstadt Unna vor mehr als zwei Jahren gemeinsam begonnen, aus bürgerschaftlicher und kommunaler Sicht, die Herausforderungen und Chancen der nächsten Jahre für unsere Stadt zu benennen und zentrale Handlungsfelder herauszuarbeiten. Im Demographieprozess „Bürgerbewegtes Unna“ arbeiten bereits zahlreiche Institutionen, Initiativen und Ehrenamtliche aus Unna an verschiedenen Themen zusammen.

Zu den folgenden fünf Schwerpunkten haben sich Arbeitsgruppen gebildet:

  • Innenstadtentwicklung
  • Ortsteilentwicklung
  • Bildung, Weiterbildung und Schule
  • Gesundheit
  • Arbeitsmarkt und Wirtschaft.

    von links: Helmut Eichhorst (Forum Generationen Unna), Bürgermeister Werner Kolter, Loring Sittler (Leiter des Generali Zukunftsfonds), Dr. Arthur Frischkopf (Forum Generationen Unna). (Foto: Stadt Unna)

    von links: Helmut Eichhorst (Forum Generationen Unna), Bürgermeister Werner Kolter, Loring Sittler (Leiter des Generali Zukunftsfonds), Dr. Arthur Frischkopf (Forum Generationen Unna). (Foto: Stadt Unna)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.