Unna, London, Frisco – gemeinsam für Fairtrade

Im vergangenen Jahr beschloss der Rat der Unna auf Betreiben von Bürgermeister Werner Kolter, sich darum zu bemühen, in die umfangreiche Liste der Fairtrade Towns aufgenommen zu werden. Dazu wurde eine Steuerungsgruppe zusammengestellt, die sogleich an die Arbeit ging, um im Rathaus möglichst viele Verbrauchsprodukte den Kriterien des Fairtrade anzugleichen.

Dies führt nun zum angestrebten Erfolg. Unna  wird nun in die nennenswerte Liste von mehr als 1200 Fairtrade Towns weltweit aufgenommen. Unter ihnen befinden sich u.a. Städte wie z. B. London, Brüssel, Rom und San Francisco.

Diese weltweit anerkannte Auszeichnung wurde am Freitag, 07. Juni, in der Schwankhalle im zib, mit einer kleinen Feierstunde gewürdigt.

Der Titel wird nach eingehender Prüfung der Bewerbungskriterien durch Trans Fair e.V. vergeben. Trans Fair e. V. setzt sich unter anderem für faire Arbeitsbedingungen in Herstellerländern ein, fördert den Bio- Anbau, garantiert stabile Mindestpreise und sorgt für die Einhaltung des Diskriminierungsverbots sowie des Verbotes der Kinderarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.